Vögel – Magazin für Vogelbeobachtung

Wenn es auf das Thema Naturzeitschrift kommt, fallen schnell Namen wie „GEO“ oder „National Geographic“, zwei renommierte Magazine, die sich durch erstklassige Fotografien und tiefgründige Berichte auszeichnen. Die Themenpalette beider Magazine reicht dabei noch über Naturdokumentationen hinaus. Doch obwohl sie die Platzhirsche der Pressehandlungen sind, findet man links und rechts in den Regalen durchaus noch weitere spannende Magazine. Und in den Onlineshops einiger Verlage schlummert gar so manches Juwel, welches Liebhaber von Naturzeitschriften begeistern dürfte.

Mit dieser offenen Serie will ich mich anschicken, einige davon vorzustellen.

„Vögel – Magazin für Vogelbeobachtung“

Zugegeben, die Zeitschrift „Vögel“ ist schon sehr speziell, denn sie verschreibt sich ganz und gar allem, was Federn hat, zwitschert und balzt, brütet und fliegt, schwimmt, taucht. Und genau deshalb ist es auch fast schon unmöglich, diese Zeitschrift nicht zu entdecken, wenn man mehr über Vögel und ihre Beobachtung wissen will.

„Vögel“ richtet sich an eine breite Zielgruppe: Vogelliebhaber, Ornithologen, Naturfotografen, Biologen, Umweltschützer, Reiselustige… und dabei ist es egal, ob Profi oder Hobbyist.

Ausgaben von Vögel-Magazin
Seit 2004 erscheint die Zeitschrift „Vögel“ bereits – jede Menge Ausgaben, auch zum Nachbestellen.

Themen

Die Zeitschrift widmet sich regelmäßig der Vogelbestimmung, besonders den kniffeligen Fällen sich ähnelnder Vögel oder den Unterschieden zwischen Pracht- und Schlichtkleid.  Titelstory ist immer ein ausführliches Vogelportrait.
Es geht um Artenschutz und alles, was damit zusammenhängt:  den Auswirkungen der regenerativen Energien (z.B. Windkraft oder landwirtschaftlicher Monokultur aufgrund des Biogasboom), Vogelkrankheiten, Vernichtung von Lebensräumen oder den Einflüssen der Landwirtschaft. Immer wieder Thema ist die Vorstellung der Arbeit von Schutzorganisationen. Fragen wie etwa die nach Für und Wider der Ganzjahresfütterung oder das Problem des Aufpralls von Vögeln an Glasflächen werden anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse erörtert.
„Vögel“ widmet sich besonders dem Hobby der Vogelbeobachtung und Vogelfotografie . Jede Ausgabe stellt unterschiedliche Beobachtungsgebiete in Deutschland, Europa und der Welt vor. Von Birding-Reisen wird berichtet. Auch eine Kinderseite gibt es mit Rätseln, Spielen und kindgerechten Vogelportraits.

Die Zeitschrift glänzt aber auch mit wissenschaftlichen Reportagen zu allem, was es rund um Vögel zu wissen gibt: von Vogelzug, Mauser und Gesang reichen die Themen über die Physik des Fluges oder den Stoffwechsel von „Hochfliegern“ etwa bis hin zu ihrem Biorhythmus oder der Bedeutung von Vögeln in der Mythologie.

Weniger intensiv aber dennoch regelmäßig geht es um Equipment und Technik von Vogelbeobachtern. Spektive und Ferngläser werden zum Teil sehr ausführlich vorgestellt und getestet.

Werbeanteil

Der Anteil an Werbung in der gesamten Zeitschrift liegt bei ungefähr zehn Prozent. Eine Ausgabe umfasst durchschnittlich einhundert Seiten. Die Werbung ist stark am Thema der Zeitschrift orientiert und betrifft Reiseanbieter von Birding-Reisen, Equipment und andere Naturmagazine, was insgesamt alles wenig störend wirkt. Es gibt einen dreiseitigen Kleinanzeigenteil.

Gesamteindruck

Positiv fällt auf, dass die Themen immer „frisch“ sind, das heißt es gibt keine Wiederholungen aus vorangegangen Jahrgängen. Die einzelnen Berichte sind zwischen zwei und sechs Seiten lang, reich bebildert und von hoher Informationsdichte. Sie setzen Allgemeinwissen und teilweise weiterführende Vorkenntnisse voraus, motivieren aber Interessierte durchaus zu eigenständigen Recherchen. Auch der Umfang der einzelnen Ausgaben ist für ein Quartalsheft in Ordnung, zumal vieles, wie eben angesprochen, zum Weiterstöbern anregt.
Der Qualität des Titelbildes können auch alle Fotografien im Innenteil folgen.

Der Verlag

Das Magazin „Vögel“ erscheint im DWJ-Verlag, der auch das Magazin „DWJ – Deutsches Waffen Journal“ publiziert, in dem es –wie der Name schon sagt – um Waffen und so genannten Schießsport geht. Ein kleiner Wermutstropfen, wenn man wie ich nicht unbedingt eine Notwendigkeit in der Auseinandersetzung mit der Waffenthematik als Freizeitbeschäftigung sieht. Wirklich stören dürfte es aber nur diejenigen, welche die Lektüre des „Vögel“-Magazins als eine Unterstützung des Verlags und seiner anderen Publikationen interpretieren. Einen Standpunkt dazu kann natürlich nur jeder für sich selbst finden.

Erscheinungsform, Preis und Abonnement

„Vögel“ erscheint viermal jährlich und kostet als Einzelheft im Laden 5,95€ . Das Jahresabo inkl. Versand kostet 21,95€ – eine Ersparnis von 1,85€ zum Einzelheftkauf. Außerdem gibt es ein günstigeres  Studenten-/Schülerabo für 19,95€.

Links

www.voegel-magazin.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.